FAQ

Home / FAQ

FAQ

Was unterscheidet HUMANIS von anderen ambulanten Pflegediensten?

(Gisela F., Reutlingen)

Vertrauen über Kompetenz von Anfang an! Humanis ist seit fast 30 Jahren auf die häusliche Betreuung spezialisiert und hat in dieser Zeit ein ausgereiftes Qualitätsmanagement entwickelt.

Vor Beginn einer Betreuung wird zunächst ein Termin mit den Kunden vereinbart. Dieser kann sowohl im Krankenhaus als auch in der Kurzzeit-oder Reha-Einrichtung sowie zu Hause stattfinden. Mit diesem Termin führt die Pflegedienstleitung von Humanis die notwendige (und für einen deutschen Pflegedienst vorgeschriebene) sog. Anamnese durch, bei der sämtliche Informationen, die für eine individuelle Betreuung wichtig sind, erfasst werden.

Auf Basis dieser Informationssammlung wird danach auch die passende Mitarbeiterin aus dem Angestelltenpool ausgewählt. Außerdem wird eine auf den Kunden zugeschnittene Pflegeplanung erstellt und in regelmäßigen Abständen evaluiert. Das Anamnesegespräch ist kostenlos und für den Kunden unverbindlich. Betreuung mit Menschlichkeit und ohne Zeitdruck! Das Personal von Humanis nimmt sich ausdrücklich Zeit für jeden Patienten. Ganz bewusst arbeiten wir in der 1:1 Betreuung. Psychosoziale Betreuung, Gespräche, Vorlesen oder Spaziergänge usw., alles ist möglich. Neben der Grundpflege deckt Humanis also (fast) alle Bedürfnisse der zu pflegenden Menschen ab.

Auch bei der Haushaltsführung, so z. B. beim Einkaufen oder Kochen, Putzen und der Wäscheversorgung, helfen unsere Mitarbeiter. Sicherheit für Sie durch einen deutschen Vertragspartner! Humanis arbeitet ausschließlich mit festangestellten, hiesigen Mitarbeitern. Dadurch werden Sprachbarrieren oder kulturelle Besonderheiten vermieden. Wer bei Humanis arbeitet, hat vor der Anstellung ein firmeninternes Trainee absolviert. 96% unseres Personals sind übrigens Frauen, die gerade in der häuslichen Betreuung von den Betroffenen meist gewünscht bzw. bevorzugt werden. Jährlich wird Humanis durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen auf seine Qualität hin geprüft. Diese Prüfungen haben wir bisher immer mit „sehr gut“ bestanden. Humanis ist Vertragspartner aller Pflegekassen. Unsere Kunden leben in ganz Deutschland. Dabei ist es egal, ob auf dem Land oder in der Stadt. Aufwendige medizinische Leistungen der Behandlungspflege können von ihrem Hausarzt verordnet und direkt mit der Krankenkasse abgerechnet werden. In diesem Fall arbeiten wir mit den örtlichen Pflegediensten, den Hausärzten und Therapeuten eng zusammen. Behandlungspflege wird nicht mit Ansprüchen aus der Pflegeversicherung (z.B. Pflegesach-leistungen) verrechnet.

Meine Eltern leben in Schleswig Holstein auf dem Land. Erbringen Sie auch dort Ihre Dienste?

Frage von H.K., Kiel

Humanis leistet die häusliche „Rund um die Uhr Betreuung“ in Stadt und Land.

Wie schnell kann ich eine Betreuungskraft der 24 Stunden Pflege buchen?

Frage von L.P., Berlin

Wir bemühen uns bei dringenden Anfragen um Soforthilfe. In der Regel betreuen wir ab einem Zeitvorsprung von 5-7 Tagen.

Wie finden Sie die passende Betreuungskraft für meinen Angehörigen?

Frage von G.B., Hannover

Bevor wir mit einer Betreuung beginnen, führen wir meist im Haushalt der zu Betreuenden ein Anamnesegespräch. Anhand dieses Gespräches und den Wünschen suchen wir dann die passende Betreuungskraft aus unserem Mitarbeiterstamm aus.

Was ist wenn ich mit der Betreuungskraft nicht zufrieden bin?

Frage von H.G., Dachau

Die Zufriedenheit unserer Kunden liegt uns am Herzen. Deshalb nehmen wir Kritik ernst und sorgen im Bedarfsfall für einen Betreuerwechsel.

Muss ich die von Ihnen vermittelten Betreuungskräfte versichern?

Frage von E.G., Tübingen

Nein, alle Betreuungskräfte sind bei Humanis sozialversicherungspflichtig angestellt. Wir arbeiten nicht mit freien Mitarbeitern oder Entsendekräften.

Muss ich für die Betreuungskraft ein Zimmer zur Verfügung stellen?

Frage von A.L. Schwäbisch Hall

Ja, ein Zimmer mit Bett und Schrank sollte vorhanden sein.

Können Sie die 24 Stunden Pflege mit der Pflegekasse abrechnen?

Frage von H.K., Heidelberg

Humanis ist Vertragspartner aller Pflegekassen und kann die sog. Pflegesachleistung abrechnen.

Kann Verhinderungspflege durch ihren Dienst auch zu Hause stattfinden?

Frage von E.L., Leipzig

Ja, Verhinderungspflege erbringen wir im Haushalt der zu Versorgenden. Besonders bei Menschen mit einer demenziellen Erkrankung ist dies von Vorteil. Eine Umgebungsveränderung ist nicht nötig.

Wie lange bleibt die jeweilige Betreuungskraft im Haushalt?

Frage von R.B., Bad Bergzabern

Um auch eine Erholungsphase für die Betreuungskräfte zu gewährleisten, arbeiten wir i.d.R. im Turnus von 14 Tagen.

Werden immer verschiedene Personen im Haushalt meiner Mutter tätig sein?

Frage von G.H., Hammelburg

Wir wollen, dass eine sog. „Bezugspflege“ aufgebaut wird. D.h. wir versuchen immer dieselben Betreuungskräfte in einem Haushalt einzusetzen.